Beratungstermin

vereinbaren

Home UnternehmenGeschichte

Schreiner-Tradition seit 1874

Die Geschichte beginnt mit dem UrUrgrossvater Josef Buchmann im vorletzten Jahrhundert. Damals wurde der Handwerksbetrieb erstmals offiziell in alten Kaufbriefen in der Lippenrüti aufgeführt. Der Urgrossvater Josef Buchmann jun. setzte die Tradition mit der Übernahme im Jahr 1894 im ganz alten Haus (heutige Hüsler Travel Ausstellung) fort. Grossvater Leo Buchmann erbaute 1929 die Liegenschaft im späten Heimatstil (heutiger Ausstellungsraum). Sein Sohn Hugo übernahm den Betrieb 1968 und betrieb die Schreinerei erfolgreich weiter.

Seit 1994 führt Erwin Buchmann das Unternehmen in der fünften Generation zusammen mit seiner Frau Andrea und wandelte die Einzelfirma 2009 zur Buchmann Schreinerei AG um. Seit 1995 sind sie Fachpartner von Hüsler Nest. Die neue grosszügige Werkstatt wurde 2015 bezogen sowie die ehemalige Schreinerei zum Ausstellungsraum umgebaut. Beide Projekte wurden nach der Lehre von Feng Shui und mit einem passenden Farbkonzept realisiert.

Die Lehrlingsausbildung hat bei der Familie Buchmann eine lange Tradition. So wurden seither unzählige junge Männer zum Schreiner ausgebildet. Erwin Buchmann und sein Team haben sich auf die Verarbeitung von Massivmöbel spezialisiert. Es werden Unikatmöbel nach klassischer Handwerkstradition aus Holz wie auch aus modernen Materialien angefertigt. 

Lassen Sie sich bei einem Besuch in den Ausstellungs- und Produktionsräumen in Neuenkirch noch mehr Geschichten vom Familienbetrieb erzählen.